St. Antonius-Verein Bargau 1922 e.V.

Der St. Antoniusverein wurde im Jahr 1922 gegründet, um die segensreiche Arbeit der Schwestern von Untermarchtal für die Kranken und Alten in der Gemeinde zu unterstützen.

Der St. Antoniusverein legte den Grundstein für das Kindergartenwesen in Bargau und war viele Jahrzehnte Träger des Kindergartens St. Antonius, bis die Kirchengemeinde diese Aufgabe übernahm.

Im Jahr 2002 begann der Verein die Arbeit der organisierten Nachbarschaftshilfe.
2010 startete er den Seniorenfahrdienst, um älteren Mensch Mobilität und Teilhabe im Alltag zu ermöglichen.
Im Jahr 2011 erfolgte der Zusammenschluss mit Weiler.

Die Aufgaben des Vereins gliedern sich in die Bereiche:

  • Organisierte Nachbarschaftshilfe in Bargau
  • Organisierte Nachbarschaftshilfe in Weiler und Degenfeld
  • Organisierter Fahrdienst
  • Besuchsdienst in Senioren- und Pflegeheimen
  • Babysitterdienst / Kleinkindbetreuung

Für all diese Aufgaben stehen über 50 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen bereit.

Der Verein sichert mit seinen derzeit 384 Familien- Mitgliedschaften ( 391 Bargau, 41 Weiler Stand März 2018) den rechtlichen Rahmen und eine finanzielle Basis.

 

Schwäbisch Gmünd-Bargau

Name der Vorsitzenden:

Sylvia Schuster-Dittrich, Wiesenstraße 20, 73529 Bargau, Tel: 07173/4861

Mitgliederzahl: 415

Ziele / Arbeitsauftrag:

 

a) Einrichtung und Betrieb einer organisierten Nachbarschaftshilfe mit den Schwerpunkten

  • Entlastungsangebote für pflegende Angehörige
  • Hilfe in Familien ( z. B. Babysitterdienst und Kinderbetreuung )
  • Unterstützung von alten, kranken und behinderten Menschen ( z. B. durch Besuchsdienst in Alten- und Pflegeheimen )

  b) Einrichung und Betriebs eines Fahrdienstes für alle Bargauer Bürger, die nicht mobil sind.

c) Förderung von sozial-caritativen Maßnahmen

d) Zusammenarbeit mit der Sozialstation der Kath. Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd

e) Unterstützung der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit ( z. B. in den Bargauer Kindergärten )

Zum Download:

Satzung des St. Antonius-Verein

Beitrittserklärung des St. Antonius-Verein